ANGESTEUERTE DRUCKMINDERER: EINFACH, PRÄZISE, KOSTENSPAREND

Selbsttätige Druckminderer sind die einfachsten Modelle: Relativ geringe Kosten und relativ genaue Regelung.

Pilot gesteuerte Druckminderer haben einen Piloten, der das Hauptventil ansteuert. Durch den Piloten wird eine höhere Genauigkeit erreicht.

Angesteuerte Regler (Dome loaded) kombinieren die einfache, direkte Regelung mit einer höheren Genauigkeit.

Im Gegensatz zu anderen Druckminderern haben angesteuerte Regler keine Feder; die Federkraft wird durch eine Luftansteuerung ersetzt. Der Luftdruck gibt den Einstelldruck vor.

Angesteuerte Druckminderer erreichen eine höhere Genauigkeit im Vergleich zu selbsttätigen Druckminderern und Pilotgesteuerten Druckminderern. Hinzu kommt noch eine höhere Flexibilität. Sie sind eine sehr gute Wahl bei Anwendungen, wenn in Anwendungen der Einstelldruck häufiger verändert werden muss und eine hohe Genauigkeit erzielt werden muss.

Vorteile in Dampfanwendungen:

Typische Probleme, die in Dampfanwendungen auftreten, können so auf eine einfache Art und Weise kostenoptimal gelöst werden. Angesteuerte Druckminderer können schneller und kostensparend auf variierende Konditionen reagieren. Der Druckminderer erlaubt es, höhere Durchflüsse schneller und genauer zu regeln und die Fluktuation in der Dampftemperatur so gering wie möglich zu halten.

Die Vorteile des Einsatzes von angesteuerten Druckminderern kann in Euro gemessen werden. Wenn man für eine solche Anwendung keinen kompletten Regelkreis aufbauen muss (Regelventil, Stellungsregler, Controller und andere Elemente eines Regelkreises) erzielt man einen relativ hohen Kostenvorteil.

Durch die Reduzierung der Komplexität des Regelkreises kann die Regelung verbessert werden, die Kosten können reduziert werden und der Anfahrbetrieb nach einem Stillstand deutlich zeitlich verbessert werden.

Für weitergehende Informationen:

Axel Hebmüller axel@hebmueller.de
Mario Theissen mario@hebmuelller.de
Marcel Gruber marcel@hebmueller.de

Telefon: +49 (0) 2131 59 11 95